Berlin ist ein Mekka für Fotografen. Egal ob Hobbyfotograf oder Profi, die Hauptstadt mit all ihren Facetten bietet die unterschiedlichsten Fotomotive von Architektur bis Streetart, von historisch bis modern. Wir haben die besten Fotospots in Berlin recherchiert und auf ihre Vielseitigkeit und Jahreszeitentauglichkeit getestet. Die außergewöhnlichsten Orte der Stadt, die für ungewöhnliche Hauptstadtfotos bestens geeignet sind, stellen wir euch in den Top10 Fotospots in Berlin vor. Die Motive zeigen auf ihre ganz eigene Weise, wie man die Hauptstadt aus den verschiedensten Perspektiven wahrnehmen kann. Eines haben alle Orte gemeinsam: Sie repräsentieren Berlin ganz authentisch. Egal ob für Fotografie oder das nächste Instagram-Motiv, die Top10 Fotospots bieten jede Menge Inspiration.

S-Bahnhof Ostkreuz
Der S-Bahnhof Ostkreuz in Friedrichshain bietet ein echtes Berlin-Fotomotiv, denn hier trifft man die Bewohner der Hauptstadt in ihrem Alltag. Dank der großen offenen Fensterscheiben hält der Bahnhof Ostkreuz nicht nur ein Stück des Berliner Alltagtrotts in einem Foto fest, sondern zeigt zugleich auch Berliner Hauptstadtkulisse, stilecht mit dem Fernsehturm im Hintergrund. Auch die S-Bahn darf auf dem Foto natürlich nicht fehlen. Das Berliner Verkehrsnetz ist fester Bestandteil der Berliner und in keinem Fall wegzudenken. Auch die ein,- oder ausfahrenden Züge bieten ein typisch Berliner Fotomotiv.

Streetart Berlin – Elefant mit Weltballon
In Kreuzberg stößt man in der Wilhelmstraße auf einen bunten Elefanten, der mit einem Ballon in Form einer Weltkugel spielt – ein Streetart-Kunstwerk der besonderen Art. In der Wilhelmstraße in Kreuzberg, unweit des U-Bahnhofs Hallesches Tor, trifft man auf ein großes, beeindruckendes Straßengemälde eines Elefanten in bunten kraftvollen Farben. Das Streetartgemälde von dem farbenfrohen Elefant befindet an der Hausrückwand des Wohnblocks in der Wilhelmstraße 7. Davor spielen Kinder auf einem kleinen Sportplatz Fußball. Ausdrucksstark spiegelt das große Bild Berlins Multi-Kultur und Vielfalt wieder. Der Berliner Künstler, Jadore Tong, mit Wurzeln in Frankreich und Kambodscha, hat einen Farbfleck der besonderen Art in der deutschen Hauptstadt hinterlassen. Berlin hat einiges an Streetart zu bieten. Der Elefant von Jadore Tong ist nur einer von vielen Fotospots der Kategorie „Streetart“. In der unmittelbaren Umgebung befinden sich viele weitere besondere Straßengemälde – die Umgebung etwas zu erkunden, lohnt sich.

Gasometer Berlin Schöneberg
Der Gasometer in Schöneberg bietet einen der wenigen freien Ausblicke über Berlin und das Bild, welches sich einem beim Besteigen des Gasometers eröffnet, ist einzigartig. Vor lauter Eindrücken weiß man gar nicht, wohin man zuerst sehen soll. Um in den Genuss der einzigartigen Aussicht vom Gasometer aus zu kommen, muss eine geführte Tour im Voraus per Email reserviert werden. Die Gasometer-Begehungen finden nur bei gutem Wetter sowie ausschließlich in den Sommermonaten statt. Der Industrie-Gigant, welcher von weitem eher unlebendig wirkt, bietet bei schönem Wetter nicht nur einen Top-Fotospot sondern vor allem auch ein tolles Erlebnis. Hier hat man die Skyline der Hauptstadt hautnah zu Füßen zu liegen und es ist eine Besonderheit, die sowohl Berliner als auch Nichtberliner nicht verpassen sollten.

Futurium
Das Futurium im Berliner Regierungsviertel in Tiergarten zeichnet sich durch seine außergewöhnliche Architektur aus. Direkt am Spreeufer zwischen Reichstag und Hauptbahnhof in Tiergarten befindet sich das Futurium, das aufgrund seiner modernen und zukunftsorientierten Bauweise zu den Top-Fotospots in Berlin zählt. Das Haus der Zukunft gehört zu den jüngsten Bauwerken im Regierungsviertel und wurde erst im September 2017 fertig gestellt, seine endgültige Eröffnung folgt im Frühjahr 2019. Das Gebäude ergänzt und vervollständigt den Charakter des Regierungsviertels. Das Futurium besticht durch klare Formen, große lichtdurchflutete Fensterfronten und interessante Muster. Das Futurium setzt sich als „Forum der Zukunft“ mit Fragen und der Gestaltung der Zukunft auseinander.

Schlosspark Pankow-Niederschönhausen
Der Schlosspark Niederschönhausen im Bezirk Pankow mit der Panke und dem Schloss Schönhausen ist ein märchenhafter Fotospot mit Naturcharakter mitten in der Stadt. Für die meisten Berliner ein Insider-Tipp, ist der Park für die Bewohner von Pankow nicht wegzudenken. Der Park ist nicht nur Treffpunkt für junge Leute, sondern bietet auch spannende und abwechslungsreiche Fotomotive, die Besucher während eines Spaziergangs entdecken können. Mit seinen vielen Grünflächen, Liegewiesen und breiten Spazierwegen ist der Schlosspark weitläufig und facettenreich.

Quartier Schützenstraße
Was das Quartier Schützenstraße in Mitte als Fotomotiv besonders macht, ist dessen typische Altberliner Hinterhofbebauung. Tritt man durch einen der offenen Rundbogen-Eingänge, wie beispielsweise den in der Charlottenstraße 16, gelangt man in einen der vier Innenhöfe des Quartiers. Was vorerst nach einem normalen Hinterhof aussieht, entpuppt sich aus einer anderen Perspektive als interessanter Fotospot. Richtet man hier nämlich den Blick nach oben, offenbart sich ein Blick auf eine Hexagon-Form, die die Häuserfassaden bilden. In den sozialen Netzwerken ist dieses Fotomotiv längst berühmt geworden. Außerdem bildet die bunte Fassade des Quartiers Schützenstraße einen schönen Farbtupfer in der Umgebung, in der sich ansonsten eher Bürohäuser befinden.

Die vollständige Liste der Top10 Fotospots in Berlin könnt ihr hier entdecken»

Antje

Antje

Unsere PR-Managerin Antje ist bei uns für all die schönen Kooperationen und die Kommunikation rund um Top10 Berlin zuständig. Berlin-Kennerin Antje ist immer in der Stadt unterwegs, trifft ihre vielen Freunde und testet leidenschaftlich gern alles Neue. Brauchen Kollegen einen guten Tipp für Geschäftsessen oder Abendplanung, sind sie bei Antje goldrichtig. In ihrer Freizeit ist die passionierte Volleyballerin an den schönsten Beachvolleyball-Spots der Stadt zu finden.


Webseite: www.top10berlin.de