Stadtleben aktuell: Festival of Lights 2013 Berlin

Das 9. Festival of Lights lässt Berlin vom 9. bis 21. Oktober 2013 Berlin noch vielfältiger erstahlen!

Festival of Lights, Potsdamer Platz | Foto: dpa picture-alliance

Festival of Lights, Potsdamer Platz | Foto: dpa picture-alliance

Das Festival of Lights 2013 beginnt am 9. Oktober 2013 mit der feierlichen Eröffnungsveranstaltung „LightsOn“ ab 19 Uhr vor dem offiziellen Festival-Zentrum am Quartier Potsdamer Platz und endet nach 12 hell erleuchteten Berlin Nächten. Die Eröffnung ist für alle Besucher kostenlos zugänglich. Schirmherr des diesjährigen Festival of Lights ist wieder der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit. Ein ganz besonderes Premierenkonzert findet am 9. Oktober um 21:30 Uhr im Berliner Dom statt. „LUMISSIMO“ verbindet als Klang- und Lichterlebnis der besonderen Art auf bisher noch nie da gewesene Weise die große Sauer-Orgel des Berliner Doms mit einer modernen Laserharfe und präsentiert als Premiere die Toccata von Johann Sebastian Bach!

Die Klassiker

Festival of Lights, Brandenburger Tor | Foto: dpa picture-alliance

Festival of Lights, Brandenburger Tor | Foto: dpa picture-alliance

Künstlerisch ins beste Licht gesetzt wird wie in jedem Jahr besonders effektvoll das Brandenburger Tor. Das diesjährige Videomapping trägt den Titel “City Life – City Lights”. Es soll das Stadtleben in der Weltmetropole Berlin thematisieren. Außerdem wieder dabei:  der Potsdamer Platz mit dem Kollhoff-Tower und dem traditionsreichen Haus Huth, das Schloss Charlottenburg, das Palais am Festungsgraben und das elegante Hotel de Rome. Auch mediale Zentren wie die Hauptstadtstudios von ARD und ZDF, das rbb-Fernsehzentrum, der Fernsehturm und der Funkturm werden wieder farbig illuminiert. Immer wieder ein Hingucker: der Gendarmenmarkt mit seinem illuminierten Konzerthaus.

News und Highlights

Festival of Lights, Potsdamer Platz | Foto: dpa picture-alliance

Festival of Lights, Potsdamer Platz | Foto: dpa picture-alliance

Neu dabei im Jahr 2013 sind u.a. das denkmalgeschützte Vivantes Klinikum Am Urban, das Mädler-Haus in der Friedrichstraße sowie ein Projekt „Kunst am Bau“ mit mehreren denkmalgeschützten und modernen Gebäuden. Die Botschaft der USA zeigt zwei Motive: “Ich bin ein Berliner” erinnert an die berühmte Rede Kennedys vor dem Rathaus Schöneberg vor 50 Jahren. “I have a Dream” zitiert die berühmte Rede des amerikanischen Bürgerrechtlers Martin Luther King aus dem Jahr 1963. Das Palais am Festungsgraben leuchtet in der Illumination “PRISMA” der Künstlerin Teresa Mar. Ein Klassiker, aber auch eins der Highlights, ist das Festival Zentrum am Potsdamer Platz. Die Inszenierung 2013 heißt “Moderne Kunst neu entdecken. Auch Hotel Adlon Fans können ihr Lieblingshotel am Pariser Platz illuminiert erleben. Programm-Highlights wie „Music@Festival of Lights” und „Festival of Lights for Kids” setzen neue Akzente. Eine weitere Besonderheit in diesem Jahr: Die Berliner Bären Stadtrundfahrt BBS bietet barrierefreie Bustouren für gehörlose Besucher in Gebärdensprache an.

 

Besondere Events

Auftakt bildet die schon erwähnte feierliche Eröffnung „LightsOn“ wird am 9. Oktober ab 19 Uhr vor dem offiziellen Festival-Zentrum am Quartier Potsdamer Platz. Das Premierenkonzert “LUMISSIMO” am 9. Oktober um 21.30 Uhr beeindruckt mit einer Laserinszenierung und beeindruckenden Stimmen bekannter Sänger aus
Soul, Pop und Gospel. Am 12. Oktober lädt das Festival of Lights zur “Nacht der offenen Türen”, wo man beispielsweise an Führungen durch den Französischen Dom, durch das Palais am Festungsgraben und die Humboldt Box teilnehmen kann. Bereichert wird das Festival zusätzlich noch durch “Jazz in den Ministergärten”. Anlässlich dieser Veranstaltung werden auch 2013 die Häuser der Straße “In den Ministergärten” illuminiert. In diesem Jahr sind die Landesvertretungen von Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig-Holstein dabei.

Die Illuminationen sind wie im letzten Jahr öffentlich und können an allen Festivalabenden kostenfrei besucht werden (Kernzeit jeweils 19:00-24:00 Uhr).

Weitere Infos unter
festival-of-lights.de oder telefonisch unter der Festival-Hotline: 030 – 25 00 25.

 

Neue Top10: Sehenswürdigkeiten für Jugendliche in Berlin

Top10 Sehenswürdigkeiten für Jugendliche in Berlin
Scharen von Schülern pilgern jedes Jahr zur Klassenfahrt nach Berlin und klappern die gängigen Sehenswürdigkeiten wie Brandenburger Tor und Reichstag ab. Aber neben den ausgetretenen touristischen Pfaden bietet Berlin jungen Leuten viele Attraktionen, die informativ sind, einen anderen Blickwinkel zeigen oder einfach Erlebnischarakter haben, ganz egal, ob sie Berlin Besucher sind oder in selbst in Berlin leben. Hier sind unsere Vorschläge für Schüler, Jugendliche, junge Leute und Junggebliebene.

Museum für Film und Fernsehen der Deutschen Kinemathek | Foto. dpa

Museum für Film und Fernsehen der Deutschen Kinemathek | Foto. dpa

Ein Tip für Filmfans jeden Alters ist das Filmhaus am Potsdamer Platz mit der Stiftung Deutsche Kinemathek und dem Museum für Film- und Fernsehen, das zum Thema Trickfilm spezielle Programm für Jugendliche bietet. Gute pädagogische Angebote für Jugendgruppen und Schulklassen organisiert das Anne Frank Zentrum in der Rosenthaler Straße in Mitte. Geschichte spannend aufbereitet erleben können Jugendliche im Erlebnismuseum Story of Berlin am Kurfürstendamm in Charlottenburg. Auf eine Zeitreise der besonderen Art gehen, können nach dem Fall der Mauer geborene im asisi Panomenter am Checkpoint Charlie. Das Panorama Bild “DIE MAUER” zeigt eine Alltagssituation aus einem Herbsttag in den 80ern.

Wachsfiguren von Schweighöfer, Bieber, Rihanna, Depp | Foto: Madame Tussauds

Wachsfiguren von Schweighöfer, Bieber, Rihanna, Depp | Foto: Madame Tussauds

Ein Termin mit Matthias Schweighöfer, Justin Bieber, Rihanna oder Johnny Depp? In Wachs – gar kein Problem bei Madame Tussauds in Berlin. Eine Daddel-Fans müssen eigentlich im Computerspielemuseum im Friedrichshain vorbeischauen, wo ca. 300 Exponate aus der Welt der Computerspiele gezeigt werden und viele auch zum selber spielen zur Verfügung sehen. Im März startet der Filmpark Babelsberg wieder in die Saison. Autogrammjäger können dort auch Autogramm ihrer GZSZ Stars abgreifen. Hobby Astronomen werden unter dem künstlichen Sternenhimmel des Zeiss Planetarium am Insulaner in Schöneberg informiert und unterhalten. Einen spektakulären Blick in Verbindung mit interaktiven Hörstationen hält die Humboldt Box am Schloßplatz in Mitte bereit. Ein Besuchermagnet für Sportfans aus aller Welt ist das Olympiastadion, das auch für Schulklassen eigene Führungen anbietet.

Viel Spaß mit unserer neuen Top10 Sehenswürdikeiten für Jugendliche in Berlin

Neue Top 10: Luxushotels in Berlin

Der berühmte Elefantenbrunnen in der Lobby des Hotel Adlon | Foto: Hotel Adlon

Der berühmte Elefantenbrunnen in der Lobby des Hotel Adlon | Foto: Hotel Adlon

Die Top 10 Luxushotels in Berlin:
In der Präsidentensuite nächtigen, sich im eleganten Spa verwöhnen lassen,in exquisiten Restaurants speisen und vielleicht sogar einen Blick auf den einen oder anderen Promi erhaschen, die Berliner Luxus Hotellerie macht es möglich. Auch hier bietet Berlin eine große Spannbreite für unterschiedlichste Geschmäcker an: vom traditionsreichen Luxushotel bis hin zum Luxus in reduziertem zeitgenössischen Design, von individuellster Betreeuung bis hin zur großen Veranstaltungslocation auf höchstem Niveau. Auch große, bekannten Namen sind zu finden:

Das neue Waldorf Astoria Berlin | Foto: Waldorf Astoria

Das neue Waldorf Astoria Berlin | Foto: Waldorf Astoria

Im Januar 2013 eröffnete das Waldorf Astoria Berlin, das bewußt an die große Hotellegende Waldorf Astoria New York anknüpft. Ein international gerühmter Name ist definitiv auch das Hotel Adlon, das eine bewegte Geschichte hinter sich hat. Aber auch die zeitgenössischen Häuser, die im Rahmen der Neugestaltung des Potsdamer Platzes, die Berliner Hotellerie bereichern, bieten Luxus auf hohem Niveau, wie das Grand Hyatt oder das The Mandala. Luxushotellerie in einem denkmalgeschützten, historischen Ambiente sind beispielsweise im Hotel de Rome am Bebelplatz zu finden. Oder auch im Schlosshotel im Grunewald.

Wir wünschen viel Spaß mit unserer neuen Top10 für Luxushotels!

Stadtleben aktuell: Festival of Lights 2012 Berlin

Das 8. Festival of Lights lässt vom 10. bis 21. Oktober 2012 Berlin leuchten!

Berliner "Festival of Lights" | dpa picture-alliance

Berliner "Festival of Lights" | dpa picture-alliance

Bereits zum achten mal zieht dieses Fest der Lichtkünstler Berliner wie Berlin-Besucher wie Berliner in seinen Bann. Immer größer wird dieses Berlin-Event. Waren 2010 noch etwa 60 Illuminationen in Berlin zu sehen, locken 2011 bereits über 80 Illuminationen und künstlerische Installationen. In diesem Jahr sind es bereits 90 Lichtschauen, 70 Illuminationen und weitere 20 Lichtkunstaktionen.

Darunter befinden sich Berlins weltberühmte Wahrzeichen und Schauplätze ebenso wie moderne Symbole und scheinbar unbekannte Winkel in Berlin.

Die klassischen Illuminationen

Das illuminierte Brandenburger Tor | Foto: dpa picture-alliance

Das illuminierte Brandenburger Tor | Foto: dpa picture-alliance

Das Brandenburger Tor wird erneut in Farbe erstrahlen, diesmal in einem spektakulären 3-D-Video-Mapping.  Es zeigt rund fünf Minuten lang u. a. Baustile aus 775 Jahren Berlin und unterschiedliche Wohn- und Lebensstile der Menschen in der Hauptstadt.

Weitere beliebte klassische Lichtobjekte in diesem Jahr: der Fernsehturm am Alex, die Tempelhofer Freiheit, der Berliner Funkturm, die Siegessäule, sowie der Deutsche und der Französische Dom am Gendarmenmarkt.

Der Berliner Dom gewährt in diesem Jahr besondere Einblicke hinter die Kulissen, im Rahmen der Nacht der offenen Türen am 13. Oktober von 19 bis 24 Uhr.

Highlights des Festivals

Festival of Lights Schriftzug | Foto: dpa picture-alliance

Festival of Lights Schriftzug | Foto: dpa picture-alliance

Zu den zum Teil ganz neuen und spektakulären Lichtinstallationen gehören 2012 unter anderem am Potsdamer Platz die Kunst- und Videoinstallation von Philipp Geist. Der Berliner Künstler zeigt dei flächendeckende, begehbare Lichtinstallation “Time Drifts – Words of Berlin” auf dem Potsdamer Platz.

Neu mit Illuminationen im Festival dabei sind z.B. die Europäische Kommission am Pariser Platz, die Bertelsmann-Repräsentanz, der Berliner Verlag und das Berliner Konzerthaus mit einer Collage der österreichischen Künstlerin Teresa Mar, die schon im letzten Jahr dabei war.

Die City Stiftung Berlin bietet als offizieller Charity-Partner des FESTIVAL OF LIGHTS erneut mit der Charity Aktion „Augen-Licht“ allen Blinden und Sehbehinderten die Möglichkeit, das Festival zu erleben. Programmhighlights sind hier u.a. „Blind Date“ – Parfümkreation mit dem Starvisagisten René Koch, eine Tandem-Radtour mit Radsport-Promis durch Berlin sowie „Flying Lights & Sounds“ – eine illuminierte Lenk- und Sportdrachen-Show am Spreebogen zwischen
Hauptbahnhof und Bundeskanzleramt.

Humboldt Box auf dem Schloßplatz | dpa picture-alliance

Humboldt Box auf dem Schloßplatz | dpa picture-alliance

Partner des 8. Festival of Lights ist in diesem Jahr die Humboldt-Box auf dem Schloßplatz mit einer besonderen Licht-Inszenierung. An der Medienfassade wird eine Licht-Show mit Bildern der letzten Veranstaltungsjahre gezeigt.

Die Geheimtipps

Bereits zum zweien mal ins Licht gesetzt wird auch der 50 m hohe, denkmalgeschützte Wasserturm im Natur-Park Schöneberger Südgelände! Der 50 Meter hohe, denkmalgeschützte Wassertrum des ehemaligen Verschiebebahnhofs gilt als weit sichtbares Wahrzeichen des Parks und ist tagsüber ein beliebtes Fotoobjekt. Das Festival of Lights bietet jetzt ganz neue Fotomotive!

Besonders romantisch: Eine Kutschfahrt mit Berlin Kutschfahrten zu den schönsten Illuminationen und in Szene gesetztenHighlights von Berlin.  Eine Während der gesamten Festivaldauer kann die Stadt auf dem Land-, Luft- und Wasserweg erkundet werden. Zu den Möglichkeiten des LightSeeings gehört eine Tour mit dem LightLiner-Bus entlang der illuminierten Wahrzeichen Berlins.

Die Illuminationen sind öffentlich und können an allen Festivalabenden kostenfrei besucht werden (Kernzeit jeweils 19:00-24:00 Uhr).

Weitere Infos unter festival-of-lights.de oder telefonisch unter der Festival-Hotline: 030 – 25 00 25.

Neue Top10: Public Viewing WM 2010 in Berlin

Seit dem Sommermärchen 2006 ist ganz Berlin vom Groß-Event Fußball-Weltmeisterschaft verzaubert. Bei der WM im eigenen Land wurde zusammen gezittert, gejubelt, gefeiert und vor allem Bier getrunken: 1,5 Millionen Liter flossen allein auf der Fanmeile am Brandenburger Tor. Und zwar während der ersten 5 Spieltage! Hinzu kamen im gleichen Zeitraum 1,5 Millionen Bratwürste und 2 Millionen Brötchen.

Quelle: pixelio.de/Jörn Schulz

Quelle: pixelio.de/Jörn Schulz

Diese Zahlen gilt es, zur WM 2010 zu toppen.  Das offizielle FIFA Fußballfest und weitere Open Air Locations haben wir für euch in unserer neusten Top10 mit WM-Public Viewing Events zusammengetragen. Und falls das Wetter einmal nicht mitspielen sollte, könnt ihr die Fußball-Weltmeisterschaft selbstverständlich auch in den Top10 Fußballkneipen in Berlin verfolgen.

Aber das sind noch längst nicht alle Orte, an denen das Fußball-Fieber steigt. Diese Top10 Locations bieten ebenfalls ein WM-Public Viewing an. Einfach auf den Link klicken und mehr erfahren:

Charlottenburg
Bristol Bar
Ellington Hotel
Mercedes-Welt am Salzufer

Friedrichshain
Bierhof Rüdersdorf
Rosi’s
Schönbrunn
YAAM

Halensee
Ku’Damm Beach

Kreuzberg
Brachvogel
Brauhaus Südstern
Burg am See
Golgatha
Lido
Sage Restaurant

Mariendorf
Cancun II Cafe-Sportsbar-Lounge

Marzahn-Hellersdorf
Plattenfest 2010

Mitte
Admiralspalast
Ampelmann Restaurant
Belushi’s Sportbar
Play
Ressort
SPORTSBAR TOR 133
White Trash Fast Food

Moabit
Theaterdock
Traumstrand

Neukölln
Heimathafen Neukölln

Prenzlauer Berg
Lafil
Prater
Väterzentrum Berlin

Schöneberg
Salut!

Spandau
Brauhaus in Spandau

Tiergarten
Café am neuen See
Hooters American Restaurant – Sportsbar

Treptow
Arena Treptow

Wannsee
Loretta am Wannsee

Wedding
Hausbrauerei Eschenbräu

Weißensee
Überseebar

Wilmersdorf
Die Dicke Wirtin