Am 6. Juni beginnen für die Berliner Schüler die lang ersehnten Pfingstferien. Endlich ist wieder viel Zeit für schöne Aktivitäten, Spaß und Hobbys mit Freunden und der ganzen Familie. Alle Berliner und Berlin-Besucher können sich auf die Pfingstfeiertage freuen und bei schönem Wetter Ausflüge unternehmen und die Zeit im Freien nutzen. Zahlreiche Berliner Locations bieten ein besonderes Pfingstprogramm. Die schönsten Ziele und Tipps für die Hauptstadt haben wir hier für euch zusammengestellt.

Karneval der Kulturen
Vom 2.-5. Juni findet in Berlin wieder der Karneval der Kulturen statt. Seit vielen Jahren ist das bunte Straßenfest eine feste Institution im Berliner Veranstaltungskalender. Vier Tage voller Musik, Tanz, Kunst und Kultur. Vier Bühnen, ein tolles Action-Programm und Aufführungen auf den Rasenanlagen, neun verschiedene Music Corners und ein abwechslungsreiches Programm werden den Besuchern in diesem Jahr geboten. Als bekanntestes urbanes Festival spiegelt die Vielfalt Berlins wider. Höhepunkt ist wie in jedem Jahr der Straßenumzug am 4. Juni. Mittags startet die Karawane der bunten Tänzer am Hermannplatz in Neukölln. Nach zweijähriger Pause ehrt eine Jury in diesem Jahr wieder die großartigen Beiträge der Umzugsgruppen.

Internationale Gartenausstellung (IGA) 2017 in Berlin
Ein besonderes Highlight, speziell in diesem Jahr, ist ein Pfingstausflug zur IGA 2017 auf dem Gelände der Gärten der Welt in Marzahn. Gerade bei schönem Wetter lohnt sich ein Ausflug zum größten Gartenfestival Deutschlands. Hier werden innovative Beispiele internationaler Gartengestaltung gezeigt, die nicht nur Gartenliebhaber und Naturfreunde beeindrucken. Für die IGA wurde die Fläche der Gärten der Welt verdoppelt und so zum Beispiel Raum für stimmungsvolle Wassergärten und einen englischen Landschaftsgarten geschaffen. Eine außergewöhnliche Sehenswürdigkeit ist der Wolkenhain – ein spektakuläres neues Aussichtsbauwerk in Form einer Wolke und Wahrzeichen der IGA auf dem Gipfel des Kienbergs. Auf dem gesamten Gelände der Gartenausstellung wird täglich getanzt, musiziert, gelesen oder Sport gemacht. Speziell zu Pfingsten finden unter anderem die Genießerwoche Wein, eine Werkstatt für Kreative zum Forschen mit Stift und Farbe, Konzerte des Posaunenchors sowie Tanz-Vorführungen und Tänze zum Mitmachen der Tanzschule Balance Art statt.

Mitmach-Camp im FEZ-Berlin
Das FEZ-Berlin plant ein besonderes Programm in den Pfingstferien und bietet viel Ferienspaß für Groß und Klein. Beim Feriencamp „Ach so geht das!“ vom 3. bis 11. Juni lernen Familien und Kinder spielerisch 77 Dinge, die für den Alltag wichtig sind. Das Ferienangebot ist geeignet für Kinder ab 6 Jahren. Wie näht man zum Beispiel einen Knopf an oder flickt einen Reifen? Wie faltet man Servietten oder nutzt einen Kompass richtig? Die ganze Familie ist eingeladen, nützliche Dinge zu lernen, die im Alltag helfen. Gezeigt wird auch, wie man eine Krawatte bindet oder mit Stäbchen isst. Wie topft man Pflanzen ein, spielt Schach oder packt ein Geschenk ein? Es gibt eine Menge Dinge, die fast jeder im Leben braucht, die aber auf keinem Lehrplan stehen.

Brunchfahrt auf dem Schiff
Was ist bei gutem Wetter schöner, als Berlin vom Wasser aus zu entdecken? Bei einer Schifffahrt erleben lufthungrige Berliner und Berlinbesucher die Stadt vom Wasser aus. Besondere Eventfahrten mit Brunch an Bord bietet die Flotte der Stern- und Kreisschifffahrt am Pfingstwochende an. Die Fahrt führt vom Hafen Treptow aus auf der Spree durch die Oberbaumbrücke zur Jannowitzbrücke, durch die Mühlendammschleuse, vorbei am Nikolaiviertel, dem Berliner Dom, der Museumsinsel, dem Reichstag, dem Haus der Kulturen der Welt, dem Schloss Bellevue bis zum Spreekreuz und zurück. Erwachsene zahlen 45 Euro für die Brunchfahrt.

Westernstadt EL DORADO Templin
Ein Ausflug der besonderen Art ist eine Fahrt zur Westernstadt El Dorado in Templin in Brandenburg. Im Wilden Westen können die großen und kleinen Besucher Gold waschen, Postkutsche fahren, Ponyreiten, Bogenschießen, mit dem Quad fahren oder im Westernfort toben, Ziegen streicheln oder Cowboy und Indianer spielen. Auch Westernstuntshows, verschiedene Indianertänzen und Western Comedyshows stehen auf dem Veranstaltungsprogramm von El Dorado. Wer sein Abenteuer in den Wäldern der Uckermark verlängern möchte, kann in der Westernstadt stilecht in Tipis oder Ranchhäusern übernachten.

Karls Erlebnis-Dorf und Erdbeerhof
Das Karls Erlebnis-Dorf kurz hinter Spandau in Elstal-Wusteramark ist ein schönes Ausflugsziel für Familien in Brandenburg. Vor allem im Sommer sind neben die Kinderattraktionen wie der Streichelzoo und der Abenteuerspielplatz ein echtes Highlight. Vom 25. Mai bis 3. September gibt es Europas größte aufblasbare Wasserrutsche, das PLANSCH. Neben der Rutsche gehören auch ein Becken mit Tretbooten, ein Planschbecken und ein großer Strand zur Badelandschaft für die ganze Familie. Der 1.000 Quadratmeter große Strand bietet viel Platz und bietet Spaß und Überraschung mit den lustigen „Schneckenhäuschen“ zum Umziehen oder selbstgebauten Strandliegen. Bei einem leckeren Eis genießen Familien hier ein schönes Pfingstwochenende.

Ferienprogramm im Deutschen Historischen Museum
Auch das Deutsche Historische Museum bietet ein besonderes Ferienprogramm für Schulkinder an. Bei der Familienführung „Deutsche Geschichte rückwärts“ wird die Zeit zurückgedreht: Die Führung beginnt bei einem Mauerstück und endet in der Zeit der Goldenen Zwanziger. Beim Betrachten von VW-Käfer oder Trabi, beim Auspacken eines Westpakets oder beim Puzzeln von Besatzungszonen erfahren Kinder vom Alltag in vergangenen Zeiten. Wie lebte es sich als Ritter vor vielen hundert Jahren? Wie schwer ist eine Ritterrüstung? Wie konnten sich Menschen darin bewegen? Das erfahren kleine Besucher bei der Führung „Ritter, Burgen und Turniere“. Hier können Kinder sogar die Kleidung eines Ritters anprobieren, selbst einmal eine Kettenhaube aufsetzen oder ein Ritterschwert in die Hand nehmen. Beim Ferienprogramm „Geheimnisse am Hof“ werden Kinder selbst aktiv und lösen einen Kriminalfall im Königshaus Friedrichs des Großen, 1775.

Floßtour auf den Brandenburger Seen
Für alle, die Pfingsten etwas mehr Zeit haben, ist eine Floßfahrt zu empfehlen. Bei Huckleberry’s Tour Floßverleih kann man Flöße mit verschiedener Ausstattung mieten. Die Flöße sind mit den wichtigsten Dingen ausgerüstet und Abenteurer können sich in ein ein- oder mehrtägiges Erlebnis in traumhafter Landschaft und unberührter Natur stürzen. Die gemütlichen Flöße mit den charakteristischen Holzhütten haben Platz für 3 Erwachsene oder 2 Erwachsene und 2 Kinder. Der Aufbau kann ganz einfach in einen kleinen Schlafplatz verwandelt werden. Eine Koch- und Schlafausrüstung können Familien dazu buchen. Auf der Floßtour über die Wasserstraßen, klaren Seen und Kanäle in Brandenburg erholen sich Berliner vom Großstadtstress und verbringen schöne Tage mit der Familie.

Antje

Antje

Unsere PR-Managerin Antje ist bei uns für all die schönen Kooperationen und die Kommunikation rund um Top10 Berlin zuständig. Berlin-Kennerin Antje ist immer in der Stadt unterwegs, trifft ihre vielen Freunde und testet leidenschaftlich gern alles Neue. Brauchen Kollegen einen guten Tipp für Geschäftsessen oder Abendplanung, sind sie bei Antje goldrichtig. In ihrer Freizeit ist die passionierte Volleyballerin an den schönsten Beachvolleyball-Spots der Stadt zu finden.


Webseite: www.top10berlin.de