Mit Berlin WelcomeCard-Gewinnspiel

Auch wenn es jetzt schneller dunkel wird und Nässe und Kälte dazu verführen, es sich drinnen gemütlich zu machen, ist Berlin auch im Herbst ein Genuss und bietet vielfältige Möglichkeiten, die goldene Jahreszeit ausgiebig zu genießen. Welche Aktivitäten lassen sich drinnen und draußen unternehmen, wenn das Laub unter den Füßen raschelt und uns der Wind stärker um die Ohren pfeift? Dann heißt es am besten, noch einmal raus und Sonne und Energie tanken, bevor der Winter endgültig in Berlin Einzug hält. Pilze sammeln, ein Herbstspaziergang oder Drachensteigen lassen an der frischen Luft wirken wahre Wunder gegen erste Anflüge von negativer Stimmung. Damit nicht gleich schlechte Laune aufkommt, wenn es mal wie aus Eimern schüttet, haben wir Outdoor-Aktivitäten für schönes Herbstwetter und Indoor-Aktivitäten für Schmuddelwetter herausgesucht.

Viel Spaß beim Ausprobieren – allein, mit Freunden oder mit Familie und Kindern!

Pilzseminare Berlin-Brandenburg
Herbstzeit ist Pilzzeit. Aber wo kann man in Berlin Pilze sammeln? Welche sind essbar und wie bereitet man sie zu? Das lernen die Kursteilnehmer der Pilzseminare Berlin-Brandenburg. In die Pilze zu gehen ist für Erwachsene, aber auch für Kinder eine spannende Herbstaktivität, bei der man frische Luft tankt und am Ende noch etwas Leckeres zum Essen hat. Zum Kursangebot gehören auch längere Exkursionen ins Berliner Umland und Pilz-Kochkurse in der Gerichteküche in Kreuzberg, bei der die gefunden Pilze direkt frisch verarbeitet werden.

Drachensteigen auf dem Teufelsberg
Drachensteigen im Herbst in Berlin ist nicht nur für Kinder der Hit. Der 120 Meter hohe Teufelsberg ist der ideale Ort dafür! Auf der Bergspitze weht allerdings nicht nur ein ordentlicher Wind, sondern auch der Ausblick ist hervorragend: Über den Grunewald und die Havel hinweg ist sogar der Fernsehturm am Horizont zu erahnen.

Spaziergang auf dem Havelhöhenweg
Bei schönem Wetter einen Spaziergang an der Havel machen ist die perfekte Herbstaktivität. Tief durchatmen kann man auf diesem schönen Wanderweg direkt an der Steilküste der Havel. Von der Heerstraße im Norden bis zum Strandbad Wannsee im Süden kann man sich ordentlich den Wind um die Nase pfeifen lassen. Über Infotafeln erfährt man wo es lang geht und Wissenspunkte erklären die Sehenswürdigkeiten am Wegesrand. Schmale Pfade führen durch Waldgebiet, 15 Aussichtspunkte sorgen für wunderbare Sicht auf das Havelland mit Potsdam und dem Grunewald. Sitzbänke laden unterwegs zum Ausruhen ein.

Botanischer Garten Dahlem
Wunderschön leuchten die Herbstfarben im Botanischen Garten in Dahlem. Bei gutem Wetter ist der Park im Herbst ein Genuss. Sollte das Wetter nicht mitspielen, wartet das Tropenhaus auf Besucher. Pflanzen, die im Herbst besonders leuchten, sind zum Beispiel der leuchtend orangefarbene Sanddorn, die roten Blüten des späten Wunderbaums oder die intensiv gelben Sonnenblumen. Alle Farben des Indian Summer sind am Amerika See zu sehen, während Bromelien, Fuchsien und Begonien in den Gewächshäusern leuchten.

Berlin WelcomeCard-Gewinnspiel

 

Berlin WelcomeCard | Foto: visitBerlin, Thomas Kierok
Berlin WelcomeCard | Foto: visitBerlin, Thomas Kierok


Die Berlin WelcomeCard ist der ideale Begleiter für jeden Berlin-Besucher!

Ganz egal, was ihr jetzt im Herbst in Berlin entdecken wollt, ob ein Besuch auf dem Fernsehturm, der Museumsinsel oder im Theater: Die spannendsten Seiten Berlins lassen sich mit der Berlin WelcomeCard einfach und günstig erleben. Die Berlin WelcomeCard ist zudem ein Fahrschein für alle öffentlichen in Berlin und enthält einen herausnehmbaren Stadt- und Liniennetzplan mit vielfältigen Tourenvorschlägen und nützlichen Informationen.

Gewinnt JETZT auf unserer Top10 Berlin Facebookseite eine Berlin WelcomeCard und spart damit zwischen 25-50% bei rund 200 touristischen und kulturellen Zielen in Berlin und Potsdam und sichert euch vergünstigte Eintritte zu den beliebtesten Attraktionen und Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt!

Viel Glück!